Lädt Einzelfälle

COPSERVATION sammelt Berichterstattungen in Print- und Onlinemedien zu kontroversem Polizeiverhalten in Deutschland. Als Recherchegruppe arbeiten wir öffentlich diskutiertes polizeiliches Handeln von 1990 bis heute kartographisch sowie chronologisch auf und stellen die Ergebnisse als allgemeines Recherchemittel zur Verfügung.

869Fälle gesamt
869Fälle gefiltert
Diese Karte ist nicht repräsentativ

Visualisierung

Filter

    No Options Available
       
    vonbis
     

    Unrechtmäßiger Einsatz eines Polizeihundes bei einer Festnahme. Land Baden-Württemberg zu Schadenersatz und Schmerzensgeld von 2500 Euro verpflichtet.

    OrtBaden-WürttembergFreiburg im Breisgau
    Zeitpunkt
    Quellenoberlandesgericht-karlsruhe
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 555
    Kontexte
    Einsatz mit TierenFreiheitsentzug/-beschränkungKörperliche Gewalt
    Stand

    Ein Polizeibeamter wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, da dieser eine unbewaffnete flüchtende Person erschossen haben soll. Seine Kolleg:innen wollten sich nicht genau daran erinnern und wurden wegen Strafvereitelung im Amt verurteilt. (Dies haben wir gesondert in der Chronik erfasst)

    OrtBrandenburgMühlenbecker Land
    Zeitpunkt
    Quellentagesspiegel
    Kontexte
    SchusswaffenSchusswaffengebrauchTötungVerdeckte Ermittler:innen
    Stand

    Anschlag von Halle: Behörden untersuchen langsamer als Journalist:innen und versäumen somit die rechtzeitige Sicherung von Daten von einem rechten lettischen Forum auf dem der Attentäter seine Tat angekündigt und gestreamt hatte.

    OrtSachsen-AnhaltHalle/ Saale
    Zeitpunkt
    Quellentaz
    Kontexte
    AntisemitismusBeweismittelErmittlungenRechte VorfälleSocial Media
    Stand

    Demonstrant:in bei Anti-Merkel-Demo beschwert sich über ZDF-Kameramann bei Polizei, er:sie ist Mitarbeiter:in des LKA.

    OrtSachsenDresden
    Zeitpunkt
    Quellentaz
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 431
    Kontexte
    PresseRechte Vorfälle
    Stand

    Beim Fall Freital handelt es sich um eine Gruppe, die über Monate eine Serie rechter Straftaten in Sachsen verübt haben soll. Im Juli 2015 haben diese Gewalttaten begonnen. Ein Polizeibeamter soll die Gruppe über mögliche Einsätze informiert und gewarnt haben.

    OrtSachsenFreital
    Zeitpunkt
    Quellenzeittagesschautaz
    Kontexte
    Rechte Vorfälle
    Stand