Lädt Einzelfälle

COPSERVATION sammelt Berichterstattungen in Print- und Onlinemedien zu kontroversem Polizeiverhalten in Deutschland. Als Recherchegruppe arbeiten wir öffentlich diskutiertes polizeiliches Handeln von 1990 bis heute kartographisch sowie chronologisch auf und stellen die Ergebnisse als allgemeines Recherchemittel zur Verfügung.

869Fälle gesamt
869Fälle gefiltert
Diese Karte ist nicht repräsentativ

Visualisierung

Filter

    No Options Available
       
    vonbis
     

    Nachdem die Polizei wegen angeblicher Ruhestörung eintraf, soll sie sich ohne Durchsuchungsbefehl Zugang zur Wohnung der dort ansässigen Familie gemacht haben. Es gibt mehrere Vorwürfe der körperlichen Gewalt ausgehend von den Beamt:innen. Die Polizei Bochum untersucht die Anschuldigungen.

    OrtNordrhein-WestfalenEssen
    Zeitpunkt
    Quellenneues-deutschland
    Kontexte
    ErmittlungenGegenanzeige(n)Körperliche GewaltRassismusRechte Vorfälle
    Stand

    Etwa 40 Münchner Beamte der USK-Einheit waren an dem Chat beteiligt und tauschten antisemitische Videos aus. Vier Beamte sind nun suspendiert und neun sind versetzt worden.

    OrtBayernMünchen
    Zeitpunkt
    Quellendeutschlandfunk
    UrsprungsfallVorfall: 473
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 430Vorfall: 526Vorfall: 630Vorfall: 933
    Kontexte
    AntisemitismusChatgruppenDiskriminierungRassismusRechte VorfälleSexismusSocial MediaUSK
    Stand

    Ein Polizeihauptmeister verlangt wegen einer Ordnungswidrigkeit Geld von einer Autofahrerin bei einer Verkehrskontrolle, welches sie nicht dabei hat. Als Ersatz soll der Polizist sie aufgefordert haben sich nackt auszuziehen und auf "andere" Art und Weise die "Schulden" zu begleichen.

    OrtBayernGrafenwöhr
    Zeitpunkt
    Quellenabendzeitung-muenchen
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 693Vorfall: 933
    Kontexte
    ErmittlungenSexismusSexualisierte GewaltVermögensfälle
    Stand

    Teilnehmende einer Konferenz werden in ihrer verabredeten Unterkunft für Einbrecher gehalten. Als die Polizei eintrifft, soll sie körperliche Gewalt angewandt haben und die Ausweise der Personen verlangt haben. Die Leipziger Polizei wies die darauffolgenden Vorwürfe des Rassismus zurück.

    OrtSachsenLeipzig
    Zeitpunkt
    Quellentaz
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 933
    Kontexte
    ErmittlungenKörperliche GewaltRassismus
    Stand

    Bei Ausschreitungen in der Silvesternacht gibt es neben verletzten Polizist:innen, auch Beschwerden von Feiernden über einen brutalen Polizeieinsatz.

    OrtSachsenLeipzig
    Zeitpunkt
    Quellentaz
    Verknüpfte VorfälleVorfall: 933
    Folgende VorfälleVorfall: 104
    Kontexte
    Körperliche Gewalt
    Stand